Hygienekonzept

  • Erwartete Teilnehmerzahl: 2.000
  • Mitgeführte Fahrzeuge: ein LKW (7,5t)
  • Eine Zwischenkundgebung (Schlossplatz)

 

Während der gesamten Demonstration wird Mund-Nasen-Schutz (MNS) getragen (Ausnahme: medizinisches Attest). Die Veranstaltenden stellen ggf. MNS bereit. Mindestabstände werden außerhalb fester Bezugsgruppen dauerhaft gewahrt.

Die Demonstration wird in Blöcke von ca. 50 bis max. 70 Personen geteilt. Aus den Teilnehmenden des jeweiligen Blocks werden je zwei Hilfsordner*innen (gekennzeichnet mit Armbinde) bestellt, die sowohl das Tragen des MNS als auch die Abstände zwischen den Blocks kontrollieren. Bei der Zusammensetzung der Blöcke wird darauf geachtet, dass diese sich an den gemeldeten Fußgruppen orientieren (bspw. gemeinsam Anreisende aus anderen Städten oder eigenständige Strukturen/Organisationen/ Parteien), um Durchmischungen zu vermeiden.

Zwischen den Blöcken wird während der Demonstration ein Abstand von 3 bis 5 Metern eingehalten. Der Lautsprecherwagen/LKW fährt nach etwa einem Drittel der Demonstration.

Die Demonstrierenden werden aufgefordert auch während der Zwischenkundgebung möglichst in ihren Blöcken zu bleiben.

Zusätzlich zu den Hilfsordnern wird von den Veranstaltenden geschultes Ordner*innenpersonal vom CSD Wiesbaden gestellt (ca. 20 Personen, gekennzeichnet mit Armbinde und Warnweste). Diese stellen die notwendige Begleitung des Fahrzeugs (Wagenengel), Ordner*innen am Beginn und Ende der Demonstration sowie Awareness und Sprinter entlang der Demonstration sicher. Diese sind, neben dem Anmelder, als Ansprechpartner*innen für Polizei und Ordnungsamt zu begreifen.